Grüße aus Rio

Hallo zusammen und viele Grüße aus dem Olympischen Dorf, Haus 22, Etage 12!

In 4 Tagen ist es soweit, mein erster Start hier in Rio steht an. Ich habe meine möglichen Starts unten aufgelistet und die deutschen Uhrzeiten rausgeschrieben.

Sicher ist auf jeden Fall der 4x100m Freistil Vorlauf und der 100m Schmetterling Vorlauf. Alle anderen Starts werden verdient, alleine oder gemeinsam mit der Staffel!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Aufstehen und nachts Olympia gucken. :)

Steffen

4x100m Freistil Staffel

Vorlauf - Sonntag, 7. August ca 20 Uhr

Finale - Montag, 8. August ca 4:45 Uhr

100m Schmetterling

Vorlauf - Donnerstag, 11. August ca 19:30 Uhr Halbfinale - Freitag, 12. August ca 4:30 Uhr

Finale - Samstag, 13. August ca 3 Uhr

4x100mLagen Staffel

Vorlauf - Freitag, 12. August ca 20 Uhr

Finale - Sonntag,14. August ca 4:15 Uhr

Rio 2016

Bom Dia aus Palhoca, Brasilien! 

Die allermeisten haben es mitbekommen: Bei den German Open ist es mir im allerletzten Moment gelungen, die angestrebten Zeiten zu unterbieten und mich in die deutsche Olympiamannschaft zu schwimmen! 

Und ich habe die Zeiten nicht nur unterboten. Über 100m Kraul blieb ich zwei Mal unter meiner alten Bestzeit, bin mit 48,27s nun zweitschnellster Deutscher aller Zeiten und schnellster Deutscher dieses Jahr. 

51,49s benötigte ich über 100m Schmetterling. Diese Zeit ist ebenso die schnellste in Deutschland, meine persönlich zweitschnellste Zeit und Platz 7 in der bereinigten Weltrangliste! 

Damit bin ich natürlich sicher sowohl in der 4x100m Kraulstaffel als auch (eigentlich sogar auf zwei Positionen) in der 4x100m Lagenstaffel. 

Und: Ich konnte mich für einen Einzelstart über 100m Schmetterling empfehlen und habe diesen bekommen! 

Am Ende ist das Ergebnis der Qualifikation wie ursprünglich gewünscht - der Weg war anders geplant, aber es lässt sich im Hochleistungssport eben nicht alles planen. 

Gerade bin ich in Brasilien angekommen. Mit dem gesamten Schwimm-Team bereiten wir uns bis zum 1. August in Palhoca (bei Florianopolis) vor, passen uns an die Zeitzone an und stellen uns auf die späten Wettkampfzeiten (13 Uhr Vorläufe, 22 Uhr Finals) ein. 

Am 1. August geht's für den Großteil der Mannschaft (ich gehöre dazu) nach Rio ins olympische Dorf. Die Eröffnungsfeier findet am 5. August statt. Leider kann ich daran nicht teilnehmen, da am 7. August mein erster Start (4x100m Freistil) ansteht und im Rahmen der Feierlichkeiten viel gestanden und gelaufen werden muss. Am 11. August geht es mit 100m Schmetterling weiter, am 12. August folgt die 4x100m Lagenstaffel. 

Eine gute Übersicht über alle Zeiten und Starts gibt es hier: 

Alles darf gerne live im TV verfolgt werden, die Öffentlichen übertragen auch nachts um 3. ;-) In diesem Sinne: Auf geht's in die letzten, spannenden Wochen vor meinen dritten olympischen Spielen! 

Ich freue mich darauf und hoffe dass es mir gelingt, noch schneller zu schwimmen als bei den German Open. Damit ihr möglichst oft nachts um 3 aufstehen könnt um mich im Finalabschnitt schwimmen zu sehen. :-)

Viele Grüße von der anderen Seite des Atlantiks,

Steffen

DM Freiwasser 2016

Unsere Aktiven waren am Wochenende erfolgreich bei den deutschen Freiwassermeisterschaften in der Hamburger Dove-Elbe.

Unter anderem holte Katharina Stephan mit einer Spitzenzeit den Titel über 2,5km in ihrer Altersklasse. Zusammen mit Matthias Krause und Finn Fürstenwerth gewann sie zudem die 3x1250m Staffel. Auch Marit Böhm gewann in ihrer AK die 2,5km Strecke. Lisa Paukstadt wurde über 5km mit einer starken Zeit Dritte in der AK25.

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2016

Eine starke Woche liegt hinter unseren Aktiven! Mit 4 Deutsches Jahrgangsmeistertiteln, 4 Vereinsrekorden (1x Hamburger Rekord) und mehreren Silber-/Bronze-Rängen verabschiedet sich unser HSC-Team aus Berlin! Dabei wurden fast ausschließlich Bestzeiten erkämpft.

Ramon Klenz gewann alle 3 Schmetterlingsdistanzen im Jahrgang 1998 und schwamm auch im Hauptfinale der Junioren unter die Top 3! Über 200m Schmetterling (2:00,44) und 400m Freistil (3:59,86) knackte er die Uralt-Vereinsrekorde unseres Vereins und stellte auf Schmetterlingsdistanz damit sogar einen Hamburger Rekord auf.

Malaika Schneider verbesserte ihren Vereinsrekord über 200m Brust auf 2:40,41.

Paula von Tschischwitz schwamm gleich zweimal Vereinsrekord über 50m Rücken - 0:30,47 und 30,25!

Hinzu kommt unsere Mehrkampf-Siegerin Liza Ettlich, die den Brustmehrkampf im Jahrgang 2004 für sich entscheiden konnte!

Alle Teilnehmer schwammen Spitzenzeiten und erkämpften mehrere Top 3 Platzierungen.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Internationales Schwimmfest Worms

Hallo liebe Schwimmer,

ich möchte euch allen nochmal sagen, wie begeistert ich nach diesem anstrengenden, aber vor allem sehr tollen, Wochenende von euch bin. Euer Auftreten als Team war wirklich absolute Spitzenklasse. Wie ihr euch gegenseitig unterstützt habt war super. Da konnte ich zwischendurch auch mal meine Stimme schonen. ;-)

Es war sehr schön zu sehen, wie gut ihr euch mit meinen ehemaligen Schwimmern verstanden habt. Vielleicht ist es ja möglich, dass ein paar Schwimmer aus Worms auch mal nach Hamburg kommen. So wie ich es gesehen habe, würdet ihr sie auf jeden Fall gerne nochmal treffen. :)

Auch eure Leistungen waren alle sehr gut und es ist absolut in Ordnung, wenn am Ende mal keine neue Bestzeit steht, da die Umstellung von Hallenbad auf Freibad sicher nicht so einfach ist. Auch das Wetter hat ja am Samstag nicht immer so mitgespielt und richtig warm war es an beiden Tagen nicht.

Besonders gratulieren möchte ich Mai, Gina und Roman, die durch ihre Leistungen den Pokal für die punktbeste Leistung in ihrem Jahrgang gewinnen konnten. Ich werde nächstes Wochenende nochmal nach Worms fahren und bringe euch die Pokale dann mit.

Großartig fande ich es auch, wie wir am Freitag und Sonntag in Frankfurt zusammen durch den halben Bahnhof gesprintet sind und so, zum Glück, in beiden Fällen unseren Anschlusszug bekommen haben. Auch hier war es absolut spitze, wie ihr euch untereinander mit dem Gepäck unterstützt habt, sodass nichts unterwegs verloren ging. Hier ein dickes Dankeschön an Leon und Hendrik, die Kim und mich beim Umsteigen hervorragend unterstützt haben.

Ein ganz großes Lob und Dankeschön geht auch an Kim. Ohne Kim wäre der ganze Ablauf niemals so problemlos über die Bühne gegangen. Ob im Zug oder im Schwimmbad, auch sie hat am Wochenende einen riesen Job gemacht.

Großes Lob an euch alle!!! Ich bin stolz auf euch!

Viele Grüße

Lukas

CookiesAccept

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn sie ihre Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahre mehr

Ich habe verstanden